Zuchtziel, Welpenaufzucht und Support

Zuchtziel

Unser Ziel ist es gesunde, wesensfeste, leistungsstarke und typvolle Hunde zu züchten.
Sie sollen nicht nur flexible und anpassungsfähige Begleiter im Revier, sondern auch freundlich, ruhig und sanftmütig im Wesen sein, so dass sie schnell zum besten Freund der ganzen Familie werden.

Aufzucht und Support 

Die Welpen wachsen die ersten Wochen bei uns im Wohnzimmer auf. Somit lernen sie von Anfang an alle alltäglichen Umweltgeräusche im Haus kennen. Sie haben engen Familienanschluß “mit Kind und Kegel”. Unsere Wurfplanung gestalten wir so, dass die Welpen zum Frühjahr geboren werden. Sobald sie mobil sind dürfen sie in den gesicherten Garten mit einem Welpenspielplatz, verschiedenen Untergründen und einem geschützten Rückzugsort. Später werden wir sie mit ins Revier nehmen, so dass sie schon das Autofahren und die Transportbox kennenlernen. Gemeinsam mit der Mutterhündin und ihren Geschwistern machen wir kurze Ausflüge um Feld, Wald und auch schon das Wasser zu erforschen. Da wir auch die Welpeninteressenten gerne näher kennenlernen wollen, sind diese hierzu herzlich eingeladen! 

Unsere Welpen verlassen ihr Zuhause somit bestens sozialisiert, geimpft, gechipt , mit FCI Stammbaum und tierärztlichem Gesundheitszeugnis. Die Ruten werden aufgrund der Verletzungsgefahr in den ersten drei Lebenstagen vom Tierarzt kupiert. Sollten Sie einen Welpen unkupiert übernehmen wollen, sprechen Sie uns hierzu bitte rechtzeitig an. 
 
Wir stehen den Welpenkäufern jederzeit bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite und helfen bei der Ausbildung wo es nur geht! Speziell Erstlingsführer werden wir selbstverständlich sehr gerne unterstützen, damit die angewölften Anlagen bestmöglichst gefördert und gefestigt werden.

Was wir uns von den Welpenkäufern wünschen: 

In aller erster Linie wünschen wir uns ausgeglichene Hunde und zufriedene, glückliche Besitzer. Rasse- und anlagenbedingt geben wir nur an Jäger*innen ab. Diese sollten auch die Möglichkeit haben, den DK entsprechend seiner Art auszulasten und eng in die Familie zu integrieren. Wir wünschen uns, dass unsere Hunde auf jagdliche Prüfungen geführt werden, wie die Jugendsuche (Derby), die HZP (Solms) und vielleicht sogar die VGP.
So wird der Hund seinen Anlagen entsprechend richtig gefördert und auch der Führer wächst mit seinen Aufgaben und hat ein Ziel vor Augen, getreu dem Motto: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung!
Es gibt doch nichts Schöneres, als mit einem passionierten, zuverlässigen und ordentlich abgerichteten Vollgebrauchshund an seiner Seite jagern zu gehen!


Zuletzt aktualisiert am:


Aufrufe dieser Seite in den letzten 14 Tagen: 26 Aufrufe